Projekt „Making of: Humanities“

Teilprojekt Ö im Sonderforschungsbereich „Praktiken des Vergleichens“ (SFB 1288) an der Universität Bielefeld

Meldung vom: 25. August 2017, 17:38 Uhr

Teilprojekt Ö im Sonderforschungsbereich „Praktiken des Vergleichens“ (SFB 1288) an der Universität Bielefeld

Projektleitung: Prof. Dr. Johannes Grave und Dr. Jürgen Büschenfeld (Bielefeld)

Laufzeit: 2017–2020

Das Teilprojekt verbindet die Wissenschaftskommunikation des SFB 1288 mit dem Anliegen, die Arbeitsprozesse und Praktiken der Geistes- und Kulturwissenschaften für eine außeruniversitäre Öffentlichkeit transparent zu machen. Es beschränkt sich daher nicht allein auf die Vermittlung von Forschungsergebnissen, sondern legt den Akzent darauf, Einblicke in den Forschungsprozess zu eröffnen. Dazu werden neue Vermittlungsformate entwickelt, wie zum Beispiel Ausstellungsinterventionen oder eine Gesprächsreihe, die an ungewöhnlichen Orten Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern des SFB mit Persönlichkeiten aus Sport, Politik oder Wirtschaft zusammenführen soll. Parallel zu den nach außen gerichteten Aktivitäten liegt eine weitere Aufgabe des Projekts darin, die eigenen Praktiken bei der Vermittlungsarbeit zu beobachten und einen Beitrag zur Forschung über Wissenschaftskommunikation und zu den Public Humanities zu leisten.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang