Jenaer Filmästhetisches Kolloquium

Tägliches (Über-)Leben

Jenaer Filmästhetisches Kolloquium 2020
Jenaer Filmästhetisches Kolloquium
Foto: JF
  • Professur für Filmwissenschaft
  • Filmvorführung
  • Gastvortrag

Meldung vom: 05. März 2020, 12:16 Uhr | Zur Original-Meldung

Tägliches (Über-)Leben. Zur Ästhetisierung des Alltäglichen in bilddokumentarischen Formen: Brüder der Nacht (A 2016, Patric Chiha)

Filmvorführung und Vortrag von Prof. Dr. Andrea Seier, (Universität Wien)

vorauss. Dienstag, 16. 06. 2020, 17:00 s.t. - 20.00 Uhr, Kino im Schillerhof, Helmboldstr. 1, 07749 Jena

 

Im Zentrum des Vortrags von Andrea Seier steht der Dokumentarfilm brüder der nacht (A 2016, Patric Chiha). Der Film thematisiert den Alltag junger bulgarischer Roma, die in Wien als Stricher arbeiten. Die ästhetischen Strategien, die im Film zum Einsatz kommen, orientieren sich weniger an sozialem Realismus als an Theatralität, Künstlichkeit und Formen des Re-Enactments, die auf eine (queere) Filmgeschichte (Anger, Fassbinder, Pasolini) verweisen. Die Licht- und Farbgestaltung des Films oszilliert zwischen Rotlicht und Filmlicht und verweist auf eine ebenso politisch wie ästhetisch motivierte Auseinandersetzung mit den besonderen Bedingungen des sozialdokumentarischen Blicks zwischen Sichtbarmachung und Ausstellung alltäglicher Routinen, zwischen Viktimisierung und Ermächtigung von Protagonist*innen. Der Vortrag diskutiert diese ästhetischen Strategien in brüder der nacht als eine Auseinandersetzung mit der Performativität des dokumentarischen Blicks, die sich von der Geschichte der sozialdokumentarischen Fotografie über das Reality-Fernsehen bis in die Gegenwart bilddokumentarischer Formen nachvollziehen lässt. Es geht dabei vor allem um die Frage, wie mit der Fiktionalität des Alltäglichen umgegangen wird.

 

Workshop mit Prof. Dr. Andrea Seier (Universität Wien)

vorauss. Mittwoch, 17. 06. 2020, 12:00 s.t.-14:00 Uhr, Ernst-Abbe-Platz 8, Raum 208, 07743 Jena

 

Flyer [pdf 322KB]

Plakat [pdf 348KB]

 

Jenaer Filmästhetisches Kolloquium 2020 Foto: JF
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang