Henri Joseph Harpignies, Südfranzösische Landschaft in der Umgebung des Flusses Allier (1891) (Ausscnitt)

Christin Neubauer

Wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Professur für Neuere Kunstgeschichte innerhalb des DFG-geförderten Forschungsprojekts Bildzeit und Bildrhythmen: Eine kunstwissenschaftliche Denkfigur und ihre rezeptionsästhetischen Implikationen
Henri Joseph Harpignies, Südfranzösische Landschaft in der Umgebung des Flusses Allier (1891) ...
Foto: privat
Christin Neubauer
Wissenschafliche Mitarbeiterin
Christin Neubauer
Frommannsches Anwesen, Raum 110, Majorflügel
Fürstengraben 18
07743 Jena

Zur Person

Vita Inhalt einblenden
  • seit 01/2020 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Seminar der Friedrich-Schiller-Universität Jena bei Prof. Dr. Johannes Grave innerhalb des DFG-geförderten Forschungsprojekts Bildzeit und Bildrhythmen: Eine kunstwissenschaftliche Denkfigur und ihre rezeptionsästhetischen Implikationen 
  • 02/2019-09/2019 Lektorin (WHK) innerhalb des DFG-geförderten Forschungsprojekts Hearts of Flesh - Not Stone am Jena Center for Reconciliation Studies der Theologischen Fakultät
  • 10/2016-02/2020 Studium im Masterstudiengang Kunstgeschichte und Filmwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Technischen Universität Dresden; Masterarbeit zum Thema: German Pre-Raphaelitism: Pre-Raphaelite Receptions in the Work of Heinrich Vogeler
  • 09/2017-08/2018 Masterstudium im Fach History of Art (British Art) an der University of York, UK; Masterarbeit zum Thema: New Woman, Gibson Girl, Suffragette: The Woman Question at the Fin de Siècle in the Work of Eleanor Fortescue Brickdale 
  • 03/2017 Studentische Hilfskraft anlässlich der Durchführung des XXXIV. Nationalen Kunsthistorikertags in Dresden 
  • 04/2016-02/2020 Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes
  • 09/2015-10/2015 Praktikantin der O3 Gallery, Oxford, UK
  • 08/2014-01/2019 Verschiedene Tätigkeiten als studentische und wissenschaftliche Hilfskraft in der Kunstbibliothek der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden, am kunsthistorischen Institut der TU Dresden bei Prof. Dr. Sigel und Prof. Dr. Klein, Tutorin für das Pflichttutorium zur Einführung in die Architektur sowie Honorarkraft im Dekanat der Philosophischen Fakultät
  • 04/2013-03/2017 Studium im Bachelorstudiengang Kunstgeschichte und Anglistik an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz und der Technischen Universität Dresden
Konferenzen Inhalt einblenden
  • 12/2019 The Woman Question at the Fin de Siècle in the Work of Eleanor Fortescue Brickdale anlässlich der Konferenz: Pre-Raphaelite Sisters: Making Art, University of York, UK
  • 08/2019 Depicting Albert, Prince Consort: The Role of Youth and Germanness in the ITV Series ‘Victoria’ anlässlich der Prinz-Albert-Festwoche: Was war und was bleibt? Queen Victoria und Prince Albert damals und heute, Coburg
  • 01/2018 The Pre-Raphaelite Re-interpretation of van Eyck’s Paternoster in the Arnolfini Portrait as a Symbolisation of Victorian Gender Constructions anlässlich des Postgraduate Panels der Konferenz: Arnolfini Histories: Jan van Eyck’s Arnolfini Portrait and its Receptions, National Gallery, London, UK
  • 06/2017 ‘Truth to Nature’: Das Naturstudium der Präraffaeliten als Projekt zur Etablierung einer viktorianischen Avantgarde anlässlich des 92. KSK, Münster
  • 10/2016 The Emergence of the Working Class in English and German Art of the 19th Century anlässlich des V. International Congress of Art History Students, Zagreb University, Kroatien
  • 11/2015 Hidden Symbolism in Millais’ ‘Christ in the House of His Parents’: A Pre-Raphaelite Creation or a Reversion to Old Traditions? anlässlich des IV. International Congress of Art History Students, Zagreb University, Kroatien
Forschungsinteressen Inhalt einblenden
  • bildende Kunst der Viktorianischen und Edwardischen Zeit
  • Präraffaelismus im britischen und europäischen Kontext
  • Gender und Ageing Studies
  • Rezeptionsästhetik
Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang