Henri Joseph Harpignies, Südfranzösische Landschaft in der Umgebung des Flusses Allier (1891) (Ausscnitt)

Dr. Lars Zieke

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Professur für Neuere Kunstgeschichte
Henri Joseph Harpignies, Südfranzösische Landschaft in der Umgebung des Flusses Allier (1891) ...
Foto: privat
Professur für Neuere Kunstgeschichte
Lars Zieke, Dr.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dr. des. Lars Zieke
Telefon
+49 3641 9-44173
Fax
+49 3641 9-44152
Frommannsches Anwesen, Raum 110, Majorflügel
Fürstengraben 18
07743 Jena

Sprechzeit in der Vorlesungszeit:

Bitte melden Sie sich per E-Mail zur Vereinbarung eines Termins für ein Telefonat oder eine Videokonferenz.

Zur Person

Vita Inhalt einblenden
  • Seit Oktober 2019 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Professur für Neuere Kunstgeschichte (Prof. Dr. Johannes Grave) am Seminar für Kunstgeschichte und Filmwissenschaft der Friedrich-Schiller-Universität Jena
  • 2018-2019 Wissenschaftlicher Volontär beim Bayerischen Nationalmuseum und den Bayerischen Staatsgemäldesammlungen in München
  • 2015-2018 Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Prof. Dr. Anna Pawlak am Kunsthistorischen Institut der Eberhard Karls Universität Tübingen
  • 2015-2017 Mitglied des DFG-Graduiertenkollegs 1662 "Religiöses Wissen im vormodernen Europa (800-1800)"
  • 2017 Promotion an der Eberhard Karls Universität Tübingen, Thema der Dissertation: "Natur und Mimesis. Visualisierungen des Atmosphärischen in der religiösen Malerei Venedigs und Mailands um 1500"
  • 2014 Lehrbeauftragter an der Universität der Künste Berlin
  • 2014 Stipendiat am Deutschen Studienzentrum in Venedig
  • 2011-2014 Elsa-Neumann-Stipendium des Landes Berlin
  • 2008-2011 Mitarbeiter im DFG-Projekt "Sandrart.net: Eine netzbasierte Forschungsplattform zur Kunst- und Kulturgeschichte des 17. Jahrhunderts"
  • 2010 Magister Artium an der Freien Universität Berlin, Thema der Magisterarbeit: "Bild und Emotion bei Giovanni Bellini. Die Pietà Donà dalle Rose"
  • 2007/2008 Studienaufenthalt in Rom und Florenz
  • 2004-2010 Studium der Kunstgeschichte, Neueren deutschen Literatur und Neueren Geschichte an der Freien Universität Berlin
Forschungsschwerpunkte Inhalt einblenden
  • Kunst und Kultur der Frühen Neuzeit in Italien, insbesondere norditalienische Malerei des 15. und 16. Jahrhunderts
  • Französische, deutsche und englische Kunst des 18. Jahrhunderts
  • Watteau-Rezeption in Europa
  • Mobilität von Künstlern und künstlerischer Austausch
  • Kunsthistorische Emotionsforschung
Tagungen und Workshops Inhalt einblenden
  • "Luther und die Künste", Co-Organisation und Moderation, Winter School, Eberhard Karls Universität Tübingen, 04.-06.10.2017
  • "Kunst der Reformation - Reformation der Kunst?", Co-Organisation und Moderation, Tagung, Eberhard Karls Universität Tübingen, 23.-25.03.2017
  • "(de)formatio corporis. Der inszenierte Leichnam als Aistheton in der Vormoderne", Co-Organisation und Moderation, Tagung, Eberhard Karls Universität Tübingen, 19.11.2016
  • "Orientierungslos? Die Pluralität der Methoden in der Kunstgeschichte", Konzeption und Organisation, Symposium, Eberhard Karls Universität Tübingen (gemeinsam mit den MitarbeiterInnen des Kunsthistorischen Instituts), 08.07.2016
  • "Medieval Tombs and their Spatial Contexts. Strategies of Commemoration in Christianity and Islam", Moderation, Tagung, Eberhard Karls Universität Tübingen, 19.02.2016
  • "Visuelle Kulturen des Affektiven in der Frühen Neuzeit", Konzeption und Organisation, Workshop, Eberhard Karls Universität Tübingen (gemeinsam mit Anna Pawlak und Isabella Augart), 09.-10.10.2015
  • "The Construction of Identity: Reflections on a Problem in Medieval and Early Modern Visual Culture", Konzeption und Organisation, Internationaler Workshop, Universität Zürich (gemeinsam mit Tristan Weddigen und Peter Scholz), 17.11.2012
  • "Kulturen des Affektiven. Die Künste im Spannungsfeld von religiösem Erleben und ästhetischer Wahrnehmung in der Frühen Neuzeit", Konzeption und Organisation, Interdisziplinärer Workshop, Freie Universität Berlin, Exzellenzcluster "Languages of Emotion" (gemeinsam mit Isabella Augart und Dörte Wetzler), 13.04.2012
  • "Wiedervorlage Pathosformel - Warburgs Schriften als Grundlagentexte der Emotionswissenschaft?", Diskutant, Workshop, Freie Universität Berlin, Exzellenzcluster "Languages of Emotion", 17.-18.12.2010 
Vorträge Inhalt einblenden
  • "Die Grenzen des Galanten. Zur Rahmenstruktur von Watteaus Arabesken und ihrer Rezeption", Digitaler Workshop Rahmen und Rahmungen als Ornament. Die Bildlichkeit von rahmendem Beiwerk in den Bildkünsten des Mittelalters und der Frühen Neuzeit, HHU Düsseldorf, 24.07.2020
  • "Reproduktion und Variation. Zur Ästhetik der Oberflächengestaltung gefasster Stuckreliefs im Florenz des 15. Jahrhundert", Internationale Tagung Superficies. Surface design of sculptural objects, TU Berlin, 11.05.2019
  • "Akademisches im Volkstümlichen. Zur Rezeption Alter Meister bei Mathias Schmid", Workshop Der Tiroler Maler Mathias Schmid zwischen Heimatkunst und populärer Kultur, Mathias Schmid Museum, Ischgl, 12.04.2019
  • "Durch die Natur in die Natur sehen. Felsöffnungen und archi naturali als Rahmungen von Landschaftsausblicken", Gastvortrag, Universität Konstanz, 30.01.2019
  • "Von geringem Wert? Stucco policromo als Reproduktionsmedium in der Bildkultur des Quattrocento", Internationale Tagung Special Objects. Norm und Form als Fragezeichen der Kunst 1300-1500, Ferdinandeum - Tiroler Landesmuseen, Innsbruck, 24.11.2018  
  • "Blicke in die Landschaft. Hieronymus in der norditalienischen Malerei um 1500", Abendvortrag anlässlich der Ausstellung Cranach Natürlich. Hieronymus in der Wildnis, Ferdinandeum - Tiroler Landesmuseen, Innsbruck, 08.07.2018
  • "Durch die Natur in die Natur sehen. Felsöffnungen und archi naturali als Rahmungen von Landschaftsausblicken", Forschungswerkstatt, Eberhard Karls Universität Tübingen, Kunsthistorisches Institut, 24.11.2016
  • "Rom als Neues Jerusalem - Venedig als Neues Rom in Carpaccios Stephanus-Zyklus", Internationale Jahrestagung Wissensräume - Zeiträume. Transformationen Roms in der Vormoderne des Graduiertenkollegs "Religiöses Wissen im vormodernen Europa", Facoltà valdese di teologia, Rom, 13.10.2016
  • "Visualisierungen des Atmosphärischen in der religiösen Malerei Venedigs und Mailands um 1500", Vortrag, Graduiertenkolleg "Religiöses Wissen im vormodernen Europa", Eberhard Karls Universität Tübingen, 15.07.2016
  • "Embleme an den Grenzen kunsthistorischer Diskurse" (gemeinsam mit Anna Pawlak), Workshop Picta poesis. Embleme als intermediale Reflexionsfiguren, Bildungshaus St. Luzen, Hechingen, 07.07.2016
  • "Curtains as Framings of Landscape in Paintings by Giovanni Bellini", Internationale Tagung Rahmen - Frames. Funktionsbestimmungen in der Vormoderne, Warburg-Haus, Hamburg, 30.04.2016
  • "Zwischen Venedig und Mailand. Künstlerische Mobilität und lokale Identität in frühen Werken Andrea Solarios", Forum Kunstgeschichte Italiens, Parallelsektion Dynamiken künstlerischer Mobilität und transregionale Alternativen im Cinquecento, Berlin, 08.04.2016
  • "Looking Through: Curtains as Framings of Landscape in Paintings by Giovanni Bellini", Annual Meeting, The Renaissance Society of America, Panel Bellini 500 III: Space and Perception, Boston, 01.04.2016
  • "Felsöffnungen als Rahmungen von Landschaftsausblicken in der venezianischen und Mailänder Malerei um 1500", Vortrag, Deutsches Studienzentrum in Venedig, 02.10.2014
  • "Darstellungen des Atmosphärischen in der venezianischen und Mailänder Malerei um 1500", Vortrag, Deutsches Studienzentrum in Venedig, 02.03.2014
  • "Bildräumliche Konzepte und künstlerischer Austausch in der norditalienischen Malerei um 1500", Vortrag, Kunsthistorisches Institut in Florenz (MPI), 11.02.2014
  • "Die Expressivität der Landschaft in Werken von Lotto und Savoldo im Vergleich mit Dürer und Altdorfer", Tagung Expressionismus um 1500. Die Kunst der sog. Donauschule im europäischen Kontext, Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas, Leipzig, 27.09.2013                    
  • "Methodische und thematische Einführung", Workshop Kulturen des Affektiven. Die Künste im Spannungsfeld von religiösem Erleben und ästhetischer Wahrnehmung in der Frühen Neuzeit, Freie Universität Berlin, Exzellenzcluster "Languages of Emotion", 13.04.2012
  • "Zur Bedeutung des 'Zeitgenössischen' in Lodovico Dolces Dialogo della pittura", Ringvorlesung Quellenkunde, Freie Universität Berlin, 02.02.2012
  • "Konstruktionen venezianischer Identität bei Paolo Pino und Lodovico Dolce", Workshop Relating Identities: Alternative Stories of Art for Northern Italy and Lombardy, 1500-2000, Universität Zürich, 17.12.2011
  • "Der Bildraum als Stimmungsraum in der norditalienischen Malerei um 1500", Workshop Gefühle als Bedeutungsträger. Aktuelle Projekte zur Emotionsforschung, Johannes Gutenberg-Universität Mainz, 15.07.2011

Schriftenverzeichnis

Monografie Inhalt einblenden

Natur und Mimesis. Visualisierungen des Atmosphärischen in der religiösen Malerei Venedigs und Mailands um 1500 (= Studi. Schriftenreihe des Deutschen Studienzentrums in Venedig, 19), Regensburg 2020.

Herausgeberschaft Inhalt einblenden

Ars - Visus - Affectus. Visuelle Kulturen des Affektiven in der Frühen Neuzeit, hrsg. gemeinsam mit Anna Pawlak und Isabella Augart, Berlin / Boston 2016.

Aufsätze Inhalt einblenden
  • "Blick zurück? Spitzweg und die Malerei des 18. Jahrhunderts", in: Carl Spitzweg, Ausst.-Kat. Kunst Museum Winterthur, hrsg. von Konrad Bitterli, Andrea Lutz und David Schmidhauser, München 2020, S. 87–97.
  • "Das Rubensfest in München 1857. Mediale Konstruktionen künstlerischer Gemeinschaft und städtischer Identität", in: Volkstümliche Moderne. Malerei und populäre Kultur der Gründerzeit (Gründerzeit. Schriften zur Kunst und Kultur, 1), hrsg. von Joseph Imorde, Peter Scholz und Andreas Zeising, Weimar 2019, S. 179–196.
  • "Rom als Neues Jerusalem - Venedig als Neues Rom in Carpaccios Stephanus-Zyklus", in: Wissensräume - Zeiträume. Transformationen Roms in der Vormoderne (= Studien zur christlichen Religions- und Kulturgeschichte), hrsg. von Volker Leppin und Christoph Mauntel, Fribourg / Stuttgart 2019, S. 193–211.
  • "Verhüllungen – Enthüllungen. Stoffe als Rahmungen von Landschaftsausblicken in Gemälden Giovanni Bellinis", in: Rahmen - Frames. Funktionsbestimmungen in der Vormoderne (= Hamburger Forschungen zur Kunstgeschichte), hrsg. von Fridericke Conrad und Daniela Wagner, Berlin / Boston 2018, S. 147–163.
  • "Stillstellung – Verinnerlichung – Kontemplation. Visuelle Strategien der Affektreduzierung in Giovanni Bellinis Pietà Donà della Rose", in: Ars – Visus – Affectus. Visuelle Kulturen des Affektiven in der Frühen Neuzeit, hrsg. von Anna Pawlak, Lars Zieke und Isabella Augart, Berlin / Boston 2016, S. 85–103.
  • "Stimmung e armonia. La visualizzazione dell'armonia delle sfere e dell'ordine cosmico nell'incisione di Hans Collaert Orfeo tra gli animali e le Muse", in: Il Dolce Potere delle Corde. Orfeo, Apollo, Arione e David fra Quattrocento e Cinquecento, hrsg. von Susanne Pollack, Florenz 2012, S. 40–44.
  • "Porträtkunst der italienischen Renaissance in Malerei und Skulptur", in: Bildung durch Bilder. Kunstwissenschaft in der schulischen Unterrichtspraxis, hrsg. von Klaus Krüger u. Karin Kranhold, Berlin 2011, S. 30–31.

 

Katalogeinträge Inhalt einblenden

25 Einträge im Ausst.-Kat. Van Dyck. Gemälde von Anthonis van Dyck, hrsg. von Mirjam Neumeister für die Bayerischen Staatsgemäldesammlungen, München 2019.

Rezension Inhalt einblenden

"Werner Telesko: In Bildern denken. Die Typologie in der Bildenden Kunst der Vormoderne. Wien - Köln - Weimar: Böhlau 2016", in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 37 (2018), S. 425-426.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang