Bachelor Kunstgeschichte und Filmwissenschaft [Ergänzungsfach, Studienbeginn ab WS 2021/22]

Informationen für Studierende im Bachelor Kunstgeschichte und Filmwissenschaft [Ergänzungsfach], die das Studium ab dem Wintersemester 2021/22 angefangen haben

Im Bachelor Ergänzungsfach Kunstgeschichte und Filmwissenschaft sind 60 ECTS-Punkte innerhalb des dreijährigen Studiums zu absolvieren. Diese Leistungspunkte verteilen sich auf zwei verschiedene Modularten (Basis- und Aufbaumodule):

  • 2 Basismodule (1 Pflichtmodul und 1 Wahlpflichtmodul)
  • 4 Aufbaumodule (Wahlpflichtmodule)

 

Module Ergänzungsfach Module Ergänzungsfach Foto: FSU
Basismodule Inhalt einblenden

Es gibt drei verschiedene Arten von Basismodulen: „Einführung in die Bildkünste und Objektkenntnis“, Einführung in die Architektur“ und „Einführung in Film, Fotografie, Medienkunst“.

Im Ergänzungsfach muss das Basismodul „Einführung in die Bildkünste…“ belegt werden. Das zweite Basismodul kann frei gewählt werden (entweder Architektur oder Film, Fotografie, Medienkunst).

Das Basismodul „Einführung in die Bildkünste…“ erstreckt sich über zwei Semester. Es besteht im Ergänzungsfach aus drei Veranstaltungen: einem Seminar „Einführung in die Bildkünste“, einer Übung „Einführung in die Objektkenntnis“ und einer frei wählbaren Vorlesung. Im Regelfall werden Seminar und Tutorium im Wintersemester und die Übung im Sommersemester belegt. Das Modul wird mit einer mündlichen Prüfung am Ende des Sommersemesters abgeschlossen.

Die Basismodule „Einführung in die Architektur“ und „Einführung in Film…“ bestehen aus drei Veranstaltungen: einem Seminar, einem Tutorium und einer frei wählbaren Vorlesung. Die Abschlussprüfung wird in Form einer Klausur ODER einer Hausarbeit ODER einer mündlichen Prüfung abgelegt. Die jeweilige Prüfungsform wird im Vorlesungsverzeichnis in Friedolin angekündigt und zu Beginn des Semesters von der Lehrperson bekannt gegeben.

ACHTUNG: Unabhängig von der jeweiligen Art der Modulprüfung werden die Vorlesungen in ALLEN Modulen zum Semesterende mit einem schriftlichen Testat abgeschlossen. Der Nachweis über das bestandene Vorlesungstestat ist eine Voraussetzung, um zur jeweiligen Modulprüfung zugelassen zu werden.

Aufbaumodule Inhalt einblenden

Aufbaumodule sind Wahlpflichtmodule, von denen im Ergänzungsfach vier absolviert werden müssen. Diese vier Module müssen aus unterschiedlichen Bereichen stammen. Zur Wahl stehen die Bereiche: „Mittelalter“, „Neuzeit“, „Moderne“, „Film, Fotografie, Medienkunst“ sowie „Kunsttheorie, Bildtheorie, Medientheorie und Ästhetik“. Dabei setzt sich jedes einzelne Aufbaumodul aus einer Seminarveranstaltung und einer freiwählbaren Vorlesung zusammen. Ein Aufbaumodul kann erst dann belegt werden, wenn mindestens ein Basismodul erfolgreich bestanden ist.

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
Zurück zum Seitenanfang