Dr. Philipp Stiasny

Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Professur für Kulturgeschichte
Philipp Stiasny, Dr.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Dr. Philipp Stiasny
Raum 302
Bachstraße 18k
07743 Jena
Sprechzeiten:
nach Vereinbarung
  • Sprechzeiten WiSe 2022/23: nach Vereinbarung

Zur Person

Vita Eintrag erweitern

* geb. 1973, Filmhistoriker, Kurator und Autor.

Studium der Literaturwissenschaft, Kunstgeschichte und Geschichte in Freiburg, Edinburgh und Berlin.

Promotion mit einer filmhistorischen Arbeit an der Humboldt-Universität zu Berlin.

Seit 2005 freischaffender Kurator von Filmreihen.

Seit 2006 Redakteur der filmhistorischen Fachzeitschrift Filmblatt.

Seit 2009 Dozent für Filmgeschichte im European Studies Programm der Freien Universität Berlin.

2014-2020 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Filmmuseum Potsdam und Dozent an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF.

2018-2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter im ERC-Forschungsprojekt „The Healthy Self as Body Capital“ an der Université de Strasbourg und am Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Berlin.

Seit 02/2022 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Kulturgeschichte (mit einem Schwerpunkt Museum/Museumsstudien) an der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Forschungsschwerpunkte Eintrag erweitern
  • deutsche Filmgeschichte
  • deutsch-jüdische Filmbeziehungen
  • lokale Kinogeschichte
  • Aktuelles Buchprojekt zur Filmschauspielerin und Produzentin Ellen Richter.

Schriftenverzeichnis

Monographien Eintrag erweitern

Das Kino und der Krieg. Deutschland 1914-1929, München 2009.

Herausgeberschaft Eintrag erweitern

Zusammen mit Jürgen Kasten/ Ursula von Keitz/ Frederik Lang (Hg.): Ufa international. Ein deutscher Filmkonzern mit globalen Ambitionen, München 2021.

Komm mit ins Kino! Die Geschichte der Potsdamer Lichtspieltheater, Berlin 2020.

Zusammen mit Ursula von Keitz (Hg.): Alles dreht sich … und bewegt sich. Der Tanz und das Kino, Marburg 2017.