PD Dr. Anne Dippel

Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkskunde (Empirische Kulturwissenschaft)
Anne Dippel, PD Dr.
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Dr. Anne Dippel
Zwätzengasse 3
07743 Jena
  • Sprechzeiten SoSe 2022: Donnerstag 12-14 Uhr
    sowie online nach Vereinbarung

Keine andere Wissenschaft bietet derartige Freiheiten, wie das Fach der Volkskunde/Kulturgeschichte. Daher übt es auf diejenigen, die den weltumspannenden Blick ebenso schätzen, wie die Versenkung in detaillierte Beobachtung, eine starke Anziehungskraft aus. Gleichgültig, ob das Thema der Erforschung von Verwandtschaftsbeziehungen, kulturellen Identitäten oder medialen Praxen gewidmet ist, können mittels kulturanthropologischer Methodik und quellenkritischer Analyse grundlegende Bedeutungszusammenhänge und Funktionsweisen von Gesellschaften erklärt werden. Mit volkskundlicher und kulturgeschichtlicher Forschung gelingt es, aus all dem, was zumeist übersehen wird, weil es alltäglich aufscheint oder zu randständig ist, die Welt der Menschen und ihr vielgestaltiges Miteinander zu erklären. Dynamiken, Strukturen und Mechanismen von menschlichen Kulturen zu verstehen, führten in die Europäische Ethnologie. Promotion an der Humboldt-Universität zu Berlin mit einer Arbeit über den Einfluss von deutscher Sprache, ihrer Medien auf das Wechselspiel von kulturellem Gedächtnis und der Konstruktion kollektiver Identität am Beispiel von Schriftstellerinnen und Schriftstellern des österreichischen Kulturbetriebes nach dem Zweiten Weltkrieg und der in dieser Diskursarena ausgehandelten kollektiven Selbstvergewisserungen. Das Habilitationsprojekt befasst sich mit der Genese von Weltbildern und sozialen Utopien am Beispiel der Physik nach dem Ende des Kalten Krieges mit besonderem Fokus auf das CERN (Centre Européen de la Recherche Nucléaire).

Seit Oktober 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkskunde. Neben diesen Beschäftigungen Forschungstätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Exzellenzcluster Bild-Wissen-Gestaltung (HU Berlin) an der Schnittstelle zur Physik, Gastwissenschaftlerin am Institute for the Advanced Studies in Media Cultures of Computer Simulations (mecs), Leuphana Universität Lüneburg, sowie zu Feldorschungszwecken assoziiertes Mitglied des Centre Européen de la Recherche Nucléaire (CERN). Im Sommersemester 2017 Aufenthalt als Visiting Assistant Professor im Programm Science, Technology and Society am Massachusetts Institute for Technology (MIT) in Cambridge, Mass. (USA).

Zur Person

Vita Eintrag erweitern

Studium Generale am Leibniz Kolleg in Tübingen.

Studium der Neueren und Neuesten Geschichte, Kulturwissenschaft und Europäischen Ethnologie in Berlin und London.

2007 Magister im Fach Neuere und Neueste Geschichte mit der Arbeit “Falsche Freunde. Zur deutschen Identität im Spannungsfeld von Religion und Nation in Österreich-Ungarn zu Beginn des 20. Jahrhunderts.”

2007-2008 Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag.

2008-2010 Lehrbeauftragte am Institut für Europäische Ethnologie und Institut für Kulturwissenschaft der Humboldt-Universität zu Berlin.

2009-2011 Promotionsstipendiatin der deutschen Graduiertenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung.

2011-2013 Arbeit als freie Autorin und Journalistin.

2013 Promotion im Fach „Europäische Ethnologie“ mit der Arbeit “Sprechen schreiben - Denken dichten. Deutsche Sprache und Österreichische Nation im globalen Zeitalter. Eine Ethnographie.“

2013 Humboldt Post-Doc-Stipendium der Humboldt-Universität zu Berlin.

2014 Post-Doc Fellowship der DFG-Forschergruppe „Medienkulturen der Computer-Simulation“ (MECS) an der Leuphana Universität Lüneburg.

2014 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Volkskunde (Empirische Kulturwissenschaft) der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

2015-2017 Gastwissenschaftlerin der DFG-Forschergruppe „Medienkulturen der Computer-Simulation“ (MECS) an der Leuphana Universität Lüneburg.

2015-2017 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Exzellenzcluster Bild-Wissen-Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin.

2015-2017 Assoziiertes Mitglied des CERN (Centre Européen de la Recherche Nucléaire).

seit 2015: Mitglied im Gamelab des Exzellenzclusters Bild-Wissen-Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin.

2016 Lehrpreis für forschungsorientierte Lehre der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

2017 Visiting Assistant Professor im Programm Science, Technology und Society am MIT (Cambridge, Mass.).

2017 Lehrbeauftragte am Institut für Ethnologie der Universität Heidelberg.

2019 Elternzeit  

2019 Sabbatical-Stipendium der Graduierten-Akademie der Friedrich-Schiller-Universität Jena  

2020 Elternzeit  

2020 Research Fellow am MECS, Institute for the Advanced Study in Media Cultures of Computer Simulation

Forschungsschwerpunkte Eintrag erweitern
  • Anthropologie des Wissens
  • Science and Technology Studies
  • Game Studies & Anthropology of Work
  • Geschichte und Wirken der Deutschen Sprache und deutschsprachiger Kulturen mit besonderem Fokus auf Österreich und das Gebiet der ehemaligen k.u.k.-Monarchie Österreich-Ungarn
  • Kollektive Identitätsbildung und Gesellschaftstheorie
  • Medienanthropologie und Medientheorie
  • Research Up, Beobachter- und Feldtheorie
  • Visual Anthropology & Material Culture
Mitgliedschaften Eintrag erweitern
  • Mitglied der AG Europäisierung/Globalisierung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde
  • Mitglied der AG Digitalisierung der Deutschen Gesellschaft für Volkskunde
  • Mitglied der AG Europa der Deutschen Gesellschaft für Sozial- und Kulturanthropologie
  • Mitglied der Society for the Social Studies of Science
  • Mitglied der European Association for Social Anthropology
Organisierte Konferenzen, Workshops und Podiumsdiskussionen Eintrag erweitern

Engage! How to Study Knowledge (Dis)Ruptions in/through Science - from Citizens to Science to Citizen Science, Panel, SIEF Conference. Helsinki, Finland (Online Conference), 2022.

studiolab – Arbeit an Arbeit. Cross-institutional and international format for empirical qualitative social research. Together with Lina Franken, Isabella Kölz, Tasmin Taskale und Oliver Wurzbacher, 2021.

Research on Research. Methodological Approaches and Empirical Challenges in the Digital Age. Ethnography Meets Artificial Intelligence. Internationaler Workshop, 22-23.4.2021, Online. Together with Andreas Sudmann, 2021.

Playing Video Games. Lectures at the Chair for Cultural Anthropology FSU Jena, WS 2020/2021.

When infrastructures fall apart. Cuts and ruptures in STS. Panel, 4s annual Conference, New Orleans, USA, 2019.

Endgültig verlassen und entfremdet? Zur Musealisierung der Deutschen und Jüdischen Kultur in Rumänien und Ukraine nach 1989. FSU Jena, 2019.

Play Things, Panel, ASA Conference, Oxford, Großbritannien, 2018.

CommunicAbility & Cosmology. Internationale Konferenz. HU Berlin. Cluster of Excellence Image-Knowledge-Gestaltung, 2016.

Can we see what we perceive? Psychophysics of perception. Workshop HU Berlin/Europäisches Zentrum für Kernforschung (CERN), Cluster of Excellence Image-Knowledge-Gestaltung, 2016.

Interferences / Events. Epistemic shifts in physics through computer simulations. Internationale Konferenz. Leuphana Universität Lüneburg, Institute for the Advanced Study in Media Cultures of Computer Simulations (mecs), 2016.

Ethnography meets Ludology. Workshop. Leuphana Universität Lüneburg (Gamification Lab) und FSU Jena, 2015.

Computer Simulation and High-Energy Physics . Workshop, Europäische Zentrum für Kernforschung (CERN), Meyrin, Schweiz/ Institute for the Advanced Study in Media Cultures of Computer Simulations, Leuphana Universität Lüneburg, 2014.

Vorträge und Media Coverage Eintrag erweitern

Keynotes

Dippel, Anne: Try Again, Fail better. Rhythmusanalytische Stimmungsbilder ethnographischer Erfahrungen. Doktorand*innentagung der Deutschen Gesellschaft für Empirische Kulturwissenschaft (Volkskunde), Meiningen (Sachsen), 15.10. 2021.

Dippel, Anne: Temporality and thingne(s)s'. Towards Manyworlding Futures in/of Anthropology.  Futures in/of Anthropology: Perspectives of a Public and Engaged Anthropology. 11.05.2021. (Instagram)

Dippel, Anne, gemeinsam mit Fizek, Sonia: Playful Research by Design. Why the World needs thinkers, tinkerers and team players. Keynote auf dem World Undergraduate Congress in Paderborn, 24.05.2019.

Dippel, Anne: Modes of temporality in physics practice. International Summer School on Philosophy, History and Sociology of Particle physics. Wuppertal, 29.07.2018.

Dippel, Anne: Game of Bosons. Games and Work in high-energy physics. International Summer School on Philosophy, History and Sociology of Particle physics. Wuppertal, 29.07.2018.

Dippel, Anne: Laborious Playgrounds. On the interference of work and play in digital times. Keynote at the Annual Conference of the Digital Games Research Association. Turin, 23.07.2018.

Dippel, Anne: In einem Land nach unserer Zeit. Überlegungen zum Utopischen und Ethnographischen am Beispiel deutschsprachiger Musik nach 1945. Eröffnungsvortrag zur 31. Studierendentagung der Gesellschaft für Volkskunde. 31.05.2018. In einem Land nach unserer Zeit.

 

Podcasts

Analytischer Kaffeeplausch mit Bachmann&Reszke (Uni Kassel - Episode 54): Eine Kulturanthropologin am CERN .

Spotify Youtube Insta

Dippel, Anne: Über Metaphern und das Verhältnis von Künstlicher Intelligenz und conditio humana. Podcast des Ludwig-Uhland-Instituts der Universität Tübingen. 20.6.2020.

Soundcloud

 

Workshops & Konferenzen

Das KULT - Anthropology in Action. Werkstattbericht des KULA Games Kollektivs zur kollaborativen Wissensvermittlung. Workshop: „Performanzen & Praktiken. Kollaborative Formate in Wissenschaft und Kunst“ (7.-8. Juli 2022), Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde (ISGV), Dresden, 8.7.2022.

Fallen auf der Spur. Wie Physiker:innen (sich) die Welt erzählen. Tagung Gegen-Romantik. Abschlusstagung des Graduierten-Kollegs "Modell Romantik" vom 6.-8. Juli 2022, Universität Jena, 7.7.2022.

Tiefen der Täuschung. Computersimulation und Wirklichkeitserzeugung. Institut für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Graz, 30.6.2022.

Ludutopia. Elemente einer kulturwissenschaftlichen Spieltheorie. Hybride Vortragsreihe: Game|Play. Institut für Kulturanthropologie Uni Bonn, 29.6.2022.

“From Here to Eternity. Chaosmography of Cosmosovereignity on Moon and Mars”. Future Environments Workshop. Max-Planck-Institute Halle, 10.6.2022.

Lecture Series: “New Dawns Beyond Empire: Indigenous Europe and Counter-Hegemonic Rationalities”. Inaugural Spring School “Our World to Come”. Parrhesia. School for Philosophy, Berlin, May-June 2022 (5 Sessions).

Ludutopia. Elemente einer kulturwissenschaftlichen Spieltheorie. Spieletagung: Homo ludens faber. Hochschule Pforzheim, Online-Stream: https://www.youtube.com/channel/UCpwGxJv61cH6mH7UHMlf9QQ/featured (Slot 12:30h-13:30h), 5.5.2022.

"Völlig losgelöst von der Erde?". Eine Rhythmusanalyse technosozialer Räume am Beispiel der NASA-Marslandungsmission Perseverance Rover. Institutskolloquium des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie der Universität Graz, 27.1.2022.

Dippel, Anne: Mind, the Trap – How pristine worlds trap subatomic realms and anthropological arguments alike. Politics and Poetics of the Pristine. Welten. Zonen. Atmosphären. Seismographien des Anthropozäns. DGSKA Conference 2021 Bremen (Online), 29.9.2021.

Dippel, Anne: Temporalities and thingnes(s)‘. Towards manyworlding Futures in/of anthropology. Colloquium des Instituts für Europäische Ethnologie, Humboldt-Universität zu Berlin, 17.5. 2021. Online: https://www.instagram.com/p/CO-s1K6leMN/

Dippel, Anne: Unpredictabilities(s’). Earth Writing Lab “Anthropology, Philosophy and Speculative Fiction.” Welten. Zonen. Atmosphären. Seismographien des Anthropozäns. DGSKA Konferenz 2021 Bremen (Online), 27.-30.9.2021.

Dippel, Anne/ Dietzsch, Ina:  Fictions, Imaginaries and Scripts of AI cultures. „Hogwarts“ at CERN meets the “Sophia” family. RESEARCH ON RESEARCH. Methodological Approaches and Empirical Challenges in the Digital Age. Ethnography Meets Artificial Intelligence. International Workshop, 22.4.2021, Online.

Dippel, Anne: Operational Realism. Or, How an in Silico Experiment Interferes with Physical Realities of Quantum Mechanical Truths. An Ethnographic Case Study. Digital Truth Making. Online Conference of the dgv-Kommission Digitalisierung im Alltag. 7.-9.10.2021.

Dippel, Anne: Karen Barad auf halbem Weg begegnen. Close Reading ausgewählter Texte der US-amerikanischen Philosophin, Physikerin und feministischen Wissenschaftstheoretikerin. Basel Winter School 2020, 15.1.2020.

Dippel, Anne: Von Quanten – und Menschenwelten. Anthropologische Überlegungen zur Verschränkung von Materie und Bedeutung. Basel Winter School 2020, 14.1.2020.

Dippel, Anne: Game of Bosons. Eine Ethnographie über die Reziprozität von Spiel und Kontrolle im Arbeitsalltag der Hochenergiephysik am CERN. Vortrag im Colloquium des Instituts für Kulturanthropologie und Europäische Ethnologie, Universität Freiburg, 21.1.2020.

Dippel, Anne: The Screw, the Bug, and the Schemer. Uncertainty resulting from infrastructural ruptures and social cuts in data-driven high-energy physics. 4S New Orleans, 6.9.2019.

Dippel, Anne: Der Marder, die Schraube und der Bug. Zeitlichkeit und Materialität im Experimentieren am Beispiel ethnografischer Feldforschung über Physik. Colloquium Lehrstuhl für Europäische Ethnologie/Volkskunde Augsburg, 16.7.2019.

Bopp-Filimonov, Valeska/ Dippel, Anne/ Wurzbacher, Oliver: Where Dracula Turns into a Light Fairytale. On Pride and Prejudice in Contemporary Transylvania, Banat and Bukovina, "Dark Ethnography? Encountering ‘the Uncomfortable Other’ in Ethnographic Research". International Workshop at the Department of Anthropology and African Studies of the JGU Mainz, 12.7.2019.

Dippel, Anne: Iktomis Reich. Zur Entstehung opportunistischer Ontologien an der Schnittstelle von Animismus und neuem Materialismus in der Physik. Colloquium Institut für Kulturanthropologie/Europäische Ethnologie Universität Göttingen, 12.6.2019.

Dippel, Anne: Eine Mutter ist eine Mutter ist eine Mutter? Öffentliche Podiumsdiskussion zu Politik und Mythos von Mutterschaft, Jena 28.5.2019.

Dippel, Anne: Ludopia: On games in times of automated reproduction. Köln, 13.11.2018.

Dippel, Anne: "One is never alone without a rubber duck”: Toys and their magic aura in science and technology. Annual Conference of the British Association of Anthropology. Oxford, 18.09.2018. 

Dippel Anne: Artificial Intelligence and Ethics of Simulation. Democratization of Artificial Intelligence Conferrence. Bochum, 7.09.2018.

Dippel, Anne: "Magic numbers": Accelerating technological enchantments, re-animating nature, and producing scientific evidence in high-energy physics. Annual Conference of the European Association of Social Anthropology. Stockholm, 15.08.2018.

Dippel, Anne: Mit Lichtgeschwindigkeit zum Dauernden. Überlegungen zur Zeitlichkeit des Experimentieren in der Hochenergiephysik. Ludwik Fleck Kolloqium: Experimentieren. Zur Praxis wissenschaftlichen Forschens, Kollegium Helvecticum, Zürich, 1.06.2018.

Dippel, Anne: Big Bang Theory und Bosonen Blues. Anthropologische Perspektiven auf globale Narrative und lokale Praxen der Physik in Zeiten algorithmischen Wissens am Beispiel des CERN. Centre Marc Bloch, Berlin, 4.12.2017.

Dippel, Anne: Big Bang Theory und Bosonen Blues. Anthropologische Perspektiven auf globale Narrative und lokale Praxen der Physik in Zeiten algorithmischen Wissens am Beispiel des CERN. Seminar für Kulturwissenschaft und Ethnologie, Universität Basel, 22.11.2017.

Dippel, Anne: Am Nerdpol. Faszination und Feldalltag Ethnologischen Forschens in den STEM (Science, Technology, Engineering und Mathematics). Seminar für Kulturwissenschaft und Ethnologie, Universität Basel, 22.11.2017.

Dippel, Anne: Süßes oder Saures? Alles über Masken und Bräuche an Halloween. Vortragsreihe der KinderUni, FSU Jena, 3.11.2017.

Dippel, Anne: Deep Science am CERN. Ethnographische Erkundungen in die Genese und Bedeutung von Messungen der Hochenergiephysik. Symposium Algorithmische Wissenskulturen. Deutsches Historisches Museum München, 12.10.2017. 

Dippel, Anne/ Borelli, A./ Warnke, Martin: Computersimulation als Medium der Wissensproduktion in den Naturwissenschaften. Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaften, Erlangen 6.10.2017.

Dippel, Anne: Gesellschaftsspiele. Zur Bedeutung und Funktion von Spielen für gemeinschaftlichen Zusammenhalt. Symposium Spielkulturen in Europa. Museum für Vor- und Frühgeschichte Halle, 24.06.2017.

Dippel, Anne: Fieldwork@CERN. How to do an Ethnography amongst High-Energy Physicists. Seminar History of Science, Tufts University, Boston, 10.05.2017.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia: PlaybouringCyborgs@CERN. Renegotiating Human-Machine Ensembles. Jahrestagung der American Association of Human Geographers Conference, Boston, 7.4.2017.

Dippel, Anne: Ethnographie trifft Ludologie. Ludisches Lernen 2.0., Lehre Lernen FSU Jena, 25.10.2016. 

Dippel, Anne: Ethnographie trifft Ludologie.  Rede zur Lehrpreisverleihung. FSU Jena, 25.10.2016.

Dippel, Anne: Dealen, Spielen und Wissen produzieren mit Big Data am CERN. DGGMNT, 16-18.09.2016.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia: Ludification of work or Labourisation of play? On work-play interferences. Digital Games Research Association (DiGRA), Dundee, 4.08.2016.

Dippel, Anne: Deep Play at CERN. How games contribute to the creation of socio-cultural cosmology in high-energy physics. CommunicAbility&Cosmology. Berlin, 8.7.2016.

Dippel, Anne: Schiller und das Gedankenspiel mit der Sprache am Beispiel der „Kraniche des Ibykus". FSU Jena, 9.06.2016.  

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia: Playbouring Cyborgs: Humans & Algorithms Collaborating for Science. Digital Bauhaus Summit 2016, 3.06.2016.

Dippel, Anne: Tinkering with Formulas, Playing With Particles, Working on Knowledge. Kulturanthropologische Perspektiven auf die moderne Hochenergiephysik. HU Berlin, Department for History of Science, 11.05.2016.

Dippel, Anne/ Borelli, A., Warnke, M.: Computer Simulations as Media of Knowledge Production in the Practice of Quantum Theory. Frühjahrstagung der Deutschen Physikalischen Gesellschaft, 1.03.2016 

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia: Ludification of Work or Labourisation of Play? On work/play interferences in the digital times. Money and games symposium, University of Tampere, Finland, 18.04.2016.

Dippel, Anne: Falsifikation und Religion. Zur Produktion von physikalischem Wissen über den Kosmos in der Physik, Exzellenzcluster Bild-Wissen-Gestaltung, 8.02.2016.

Dippel, Anne: Interferences - Events. Konferenz: Epistemic Shifts in Physics Through Computer Simulations. Institute for the Advanced Studies in Media Cultures of Computer Simulation (mecs), Leuphana Universität Lüneburg, 20.01.2016.

Dippel, Anne: The Playful Lab. Zur Bedeutung des Spiels in Kosmologie und Arbeitswelt der Hochenergiephysik. Institut für Ethnologie, Universität Heidelberg, 18.01.2016.

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas: Muster und Spuren. Ein anthropologisch-physikalischer Dialog. Konferenz: Picturing the Body in the Lab. Humboldt-Universität zu Berlin, 18./19.11.2015.

Dippel, Anne: "Licht ins Dunkle bringen". Zur visuellen Modellierung fundamentaler Ereignisse in den Detektorkooperationen des Large Hadron Collider (LHC) am CERN (Centre Européen de la Recherche Nucléaire) am CERN. Camouflage. Tarnung, Täuschung, Mimikry - in Farbe verborgen. Eine interdisziplinäre Tagung des BMBF-Verbundforschungsprojekts "Farbe als Akteur und Speicher. Historisch-kritische Analyse und kulturelle Codierung von Farbe - FARBAKS", Technische Universität Dresden gemeinsam mit dem Militärhistorischen Museum der Bundeswehr, Dresden, 18.-19.06.2015.

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas: Eingreifende Beobachtung - Interferenz oder Kollision. et al°: Interferenzen. Räume und Diskurse zwischen Wissenschaft, Kultur und Medizin. Tieranatomisches Theater der Humboldt-Universität zu Berlin, 5.06.2015.

Dippel, Anne/ Rautzenberg, Markus: Ambiguous Players. An Anthropological and philosophical dialogue about ontic sense and ontological senselessness of human games. Ethnography meets Ludology. Workshop at the Gamification Lab of the Center for Digital Cultures Leuphana University Lünebug, 1.-2.06.2015.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia: Playful Laboratories. The significance of Games for Knowledge Production in the digital era. DIGRA (Digital Games Research Association) Annual Conference Lüneburg, 14.-17.05.2015.

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas, Salzburger, Andreas: Brecht und die Quantenphysik. Literatur-Tage im Brechthaus.  Brecht-Forum Berlin, 15.02.2015.

Dippel, Anne: The Duck Conspiracy. Reality, Simulation and Shamanism at CERN. Art Genève, 31.01.2015.

Dippel, Anne: From Data to Cosmology in High-Energy Physics. Vienna Ethnographic Research Lab: "Practices of Materiality", Universität Wien, 16.-18.07.2014.

Dippel, Anne: Through Training Data to True Evets. How Contingency Is Made Productive in High-Energy Physics Cosmology. Konferenz: Cosmos and Contingency, Humboldt-Universität zu Berlin, Berlin 10.-12.07.2014.

Dippel, Anne/ Mairhofer Lukas: Uncertain Constellations/Unsichere Konstellationen: Beobachtungen des Unbeobachtbaren - Interferenz oder Kollision. Konferenz: Revolving Stars, Shaky Grounds. Project: Framing Art Science Technology (FAST), Dresden 3.-6.07.2014.

Dippel, Anne: Humans, Models, Detectors. Productions of Knowledge about the Nature of Nature at CERN. MECS-Lecture. Lüneburg, 3.06.2014.

Dippel, Anne: The Adventure of thinking „European“ in the Austrian Nation state. Konferenz: HEIRS. History, Memory and European Identity. Maastricht, 5.-6.06.2014.

Dippel, Anne: Fighting with Vidyo for common Goals. Virtue and vice of internet communication technologies (ICT) in team-oriented knowledge production of high-energy physics. Konferenz: STS-Conference „Critical Issues in Science and Technology Studies,“ Graz 5.-6.05.2014.

Dippel, Anne: Austria: Encore II.  The relationship between learning through literature and the collective repression of  the past. Conference: International Conference of Europeanists, Council for European Studies at Columbia University, Washington D.C., 13.-17.03.2014.

Dippel, Anne: Austria: Encore. The relationship between constructing collective identity and writers selves. Konferenz "W(h)ither identity- Positioning the Self and Transforming the Social" at the International Center for the Study of Culture (GCSC), University Gießen, 23.-14.01.2014.

Dippel, Anne: Fieldwork on Fieldwork: Anthropology of spatio-temporal experiences in experimental high-energy physics, Labor: Sozialanthropologische Wissenschafts- und Technikforschung. Institut für Europäische Ethnologie HU Berlin, 11.11.2013.

Dippel, Anne: Sprechen schreiben - Denken dichten. Signeme in der Ära der Transmemorialität. Pergamon Parley, Institut für Medienwissenschaften HU Berlin. 29.01.2013.

Dippel, Anne: In the Now of Night-Time. Signems as Actors. Conference  "From Time to Space" Current Conceptual Challenges in History and Sociology. Bielefeld Graduate School for History and Social Sciences (BGHS) an der Universität Bielefeld. 7.-9.02.2011.

Dippel, Anne: Vom Alphabet der Stille. Liebe und Schrift bei Sappho Jahrestagung der Gesellschaft für Medienwissenschaft, Bauhaus-Unversity Weimar 30.9.-2.10.2010. 

Dippel, Anne: Entsöhnung und Zerschwisterung. Zum gespannten Verhältnis von Deutschland und Österreich. Conference "Frontières et réconciliation. L'Allemagne et ses voisins depuis 1945" Universität Paris I, Pantheon-Sorbonne 12.-14.02.2010.

Dippel, Anne: Wie und warum studieren wir die deutsche Sprache im multilingualen Europa? Konferenz: Wem gehört die deutsche Sprache? Die Zukunft der deutschen Sprache im vielsprachigen Europa. 3. Fachtagung für europäische Germanisten der Konrad-Adenauer-Stiftung. Berlin, 24.-26.02.2009.

Dippel, Anne: Falsche Freunde. Zur deutschen Identität im Spannungsfeld von Religion und Nation in Österreich-Ungarn zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Master Forum Berlin, Humboldt-Universität zu Berlin, 13.07.2007.

Public Humanities Projekte Eintrag erweitern

2022:

Kult. Anthropology in Action. Digitale and analogue Card Game. Serious Game, Kula Games Collective 2021. https://sciddle-riddle-deu.web.app/stacks

New Dawns Beyond Empire: Indigenous Europe and Counter-Hegemonic Rationalities. Inaugural Spring School “Our World to Come”. Parrhesia. School for Philosophy, Mai-Juni 2022.

Games in Discourse. Veranstaltungsreihe. Diffrakt. Zentrum für politische Peripherie Berlin. Together with Moritz Gansen und Andreas Mentrup-Womelsdorf

Werkstatt. Jenaer Anmerkungen zur Alltagskultur. Themenheft Herumhängen und Nichtstun. Ein Magazin von Studierenden (Projektseminar).

Parrhesia. School for Philosophy, Berlin e.V.  https://parrhesia-berlin.net (Zusammen mit Steven Corcoran, Gal Kirn, Elad Lapidot, Max Lowdin, Joulia Strauss, Daniela Voss)

Werkstatt. Jenaer Anmerkungen zur Alltagskultur. Themenheft Zukunft. Cyborg/(F)acting Green. Ein Magazin von Studierenden (Projektseminar).

 

2021:

Werkstatt. Jenaer Anmerkungen zur Alltagskultur (Idea, Foundation and Concept Development)

Kula Games Kollektiv, Founder (Together with Hannah Kanz und Steffi Schmidt)

studiolab – Arbeit an Arbeit. Cross-institutional and international format for empirical qualitative social research. (Zusammen mit Lina Franken, Isabella Kölz)

Greeta. A Green Production Assistant. https://greeta.eu. Zusammen mit Anne Braun, Dennis Rätzel und Sonia Fizek, in Kooperation mit 25p cinesupport GmbH.

 

2020:

Online-Ausstellung. Wir wohnen Wort an Wort. Banat, Siebenbürgen, Bukowina. Ein Ethnografitti Südosteuropas. Digitale Ausstellung.

https://ausstellungen.deutsche-digitale-bibliothek.de/wortanwort/#s0

 

2019:

Tagebuch Rumänien. Temeswar. Gastspiel des Deutschen Staatstheaters Temeswar im Rahmen des Festivals Voice of Europe. Stadttheater Jena.

Wir wohnen Wort an Wort. Banat, Siebenbürgen, Bukowina. Ein Ethnografitti Südosteuropas. Ausstellung und Projekttage (Lesungen, Podiumsdiskussion, Performance, Musikdarbietung und Party), Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zusammen mit Jun-Prof Dr. Valeska Bopp-Filimonov (FSU Jena)

Cards for Future. Climate Edition https://apps.scientists4future.org/cards-for-future/games

 

2018:

Exkursion Banat – Transsilvanien – Bukowina. Eine ethnographische Reise zum versinkenden Kontinent der deutschen Sprache. Institution: Friedrich-Schiller-Universität Jena. Zusamen mit Jun-Prof Dr. Valeska Bopp-Filimonov (FSU Jena)

 

2016-2017:

Ausstellung Cube of Physics. Cluster of Excellence Bild – Wissen – Gestaltung, Humboldt-Universität zu Berlin

 

2016:

Sciddle – The Science Riddle, Ludischer Outreach Film, Cluster of Excellence Bild-Wissen-Gestaltung, Humboldt-Universität zu Berlin

https://www.youtube.com/watch?v=8D9YBY4sbiU&t=4s

 

2015:

Sciddle – The Science Riddle, Serious Game, Physics Edition, https://sciddle-riddle-deu.web.app/stacks

Boat for Two, A Poetic Video Game, Leuphana-Universität Lüneburg

Schriftenverzeichnis

Magisterarbeit Eintrag erweitern

Dippel, Anne (2007): Falsche Freunde. Zur deutschen Identität im Spannungsfeld von Religion und Nation in Österreich/ Ungarn zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Magisterarbeit Humboldt Universität zu Berlin.

Doktorarbeit Eintrag erweitern

Dippel, Anne (2012): Sprechen schreiben Denken dichten. Deutsche Sprache und österreichische Nation im globalen Zeitalter. Eine literarische Ethnographie. Dissertation Humboldt Universität zu Berlin.

Habilitation Eintrag erweitern

Dippel, Anne (2022): Ludutopia. Elemente einer kulturwissenschaftlichen Spieltheorie. Philosophische Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena zur Erlangung der Venia Legendi für das Fach Volkskunde/Kulturanthropologie/ Empirische Kulturwissenschaft.

Monografien Eintrag erweitern

Dippel, Anne/ Warnke, Martin (Juli 2022): Tiefen der Täuschung. Computersimulationen und Wirklichkeitserzeugung. Berlin: Matthes & Seitz.

Dippel, Anne (2015): Dichten und Denken in Österreich. Eine literarische Ethnographie. Wien: Turia und Kant.

Sammelband Eintrag erweitern

Dippel, Anne & Warnke, Martin (Hrsg.) (2017): Interferences and Events. Epistemic Shifts in Physics through Computer Simulations. Lüneburg: Meson Press. Meson Press

Schriften im Entstehen Eintrag erweitern

Dippel, Anne: „From Here to Eternity“. On the cosmosovereignity | cosmography of the humanwise in outer space (Vorlage geplant bei “Environmental Humanities”)

Dippel, Anne (2022): Kein Stein bleibt auf dem Anderen. Was heißt Ethnographie schreiben heute? (In Peer Review, Österreichische Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft und Volkskunde).

Dippel, Anne (2022): „Browserkunst, anthropologisch. Methodenexperiment“. In: Hinterwaldner, Inge, Hönigsberger, Daniela (Hrsg.): Browser Art. Navigating with Style. https://kg.ikb.kit.edu/hinterwaldner/2433.php

Dippel, Anne; Vepřek, Libuše (2023): Knowledge (Dis)Ruptions in/through Science – from ‘Citizens’ to Science to ‘Citizen’ Science. Special Issue, submitted at Social Analysis.

Dippel, Anne/ Warnke, Martin (2023): Depths of Fake. Computer Simulations and the Making of Reality. Monographie. Übersetzung von Kevin McAleer

Dippel, Anne (2024): Fiction Science. Eine fantastische Ethnographie des CERN. (Buchvorschlag, Rohmanuskript fertig)

Dippel, Anne/ Pias, Claus/ Shah, Nishant/ Warnke, Martin (Hrsg.) (2024): Media Cultures of Computer Simulation.

Aufsätze in Zeitschriften Eintrag erweitern

Dippel, Anne (2022): „Trivial Pursuits. Ludic approaches towards digital working environments at CERN”. Journal for European Ethnology and Cultural Anthropology. (Auf Deutsch erschienen als “Spiel des Wissens „Ludische Annäherungen an digitale Arbeitswelten” in der Zeitschrift für Volkskunde). Übersetzt von Kathleen Cross (Peer Review).

Dippel, Anne (2021): „Provi(de)ncial Visions for a more-than-human Anthropocene Including AI. A Response by Anne Dippel to the Two Previous Commentaries”. Arbor Ciencia, Prensiamento y Cultura Vol. 197-800, aprio-junio. https://doi.org/10.3989/arbor.2021.800008. (Peer Review).

Dippel, Anne (2021): „Schwindel in der Digitale. Re/Visionen einer Kulturanalyse des Alltags“. In: Kuckuck. Notizen zur Alltagskultur. Themenheft „Code“, 6–10. (Redaktionsrezension).

Dippel, Anne (2021): „Ontological Opportunism. Re-animating the Inanimate in Physics and Science Communication at CERN”. Anthropological Journal for European Cultures 30, 27–51. (Peer Review).

Dippel, Anne (2021): „Spiel des Wissens. Ludische Annäherungen an digitale Arbeitswelten“. Zeitschrift für Volkskunde (Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft) 117, 5–24. (Peer Review).

Dippel, Anne (2021/2019): „’Metaphors We Live By’. Three Commentaries on Artificial Intelligence and the Human Condition”. In: Sudmann, Andreas (Ed.): The Democratization of Artificial Intelligence. Bielefeld: Transcript, 33–42. Ebenfalls erschienen in der Author-meets-Critic-Section von Arbor Ciencia, Pensamiento y Cultura 197/800. (Peer Review). https://arbor.revistas.csic.es/index.php/arbor/article/view/2426/3662.

Dippel, Anne/ Bopp-Filimonov, Valeska (2020): Into the Grey Zone, Or: How To Track Fading Multiculturalism in Southeastern Europe. In: Südosteuropa 67/2019, 534-554. (Peer Review)

Dippel, Anne/ Bopp-Filimonov, Valeska (2020): Neue Architekturen der Wissensvermittlung gestalten. Teamethnographisch Forschen, Ausstellen und Reflektieren bei der Arbeit „Wir wohnen Wort an Wort. Banat – Siebenbürgen – Bukowina: Ein Ethnograffiti Südosteuropas.“ In: Jahrbuch Kulturelle Kontexte des östlichen Europa 60/2019, 163-172.

Dippel, Anne (2019): Die Schraube, der Marder und der Bug. Zeitlichkeit und Materialität im Experimentieren am Beispiel ethnografischer Feldforschung über Physik. In: SCHWEIZERISCHES ARCHIV FÜR VOLKSKUNDE / ARCHIVES SUISSES DES TRADITIONS POPULAIRES
115. Jahrgang (2019), Heft 1, S. 7–26.

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas (2018): Zur Generierung von Präzision des Messbaren und Unberechenbaren in Physik und Anthropologie. In: Bruhn, Matthias (Hg.): Bilder der Präzision. Praktiken der Verfeinerung in Technik, Kunst und Wissenschaften. Bildwelten 2/2018, 83-94.

Dippel, Anne (2017): Das Big Data Game. Zur spielerischen Konstitution kollaborativer Wissensproduktion in der Hochenergiephysik am CERN. In: NTM. Zeitschrift für Geschichte der Wissenschaften, Technik und Medizin 4, 485–517. (Peer Review).

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas (2017): Muster und Spuren. Bilder von Interferenzen und Kollisionen im physikalischen Labor. In: Spuren. Erzeugung des Dagewesenen. Bildwelten 1/2017. Berlin: De Gruyter,  66-77. (Redaktionsrezension)

Dippel, Anne (2017): Der eiskalte Engel. In: Freitag 38. https://www.freitag.de/autoren/der-freitag/der-eiskalte-engel

Dippel, Anne (2017): „Vom Auftrag des privilegierten Daseins in prekären Zeiten. Eindrücke einer Visiting Assistant Professor im Program Science, Technology and Society des Massachusetts Institute of Technology (MIT)”. In: CZ, Zeitung des Clusters für Bild-Wissen-Gestaltung der Humboldt-Universität zu Berlin: Berlin.

Dippel, Anne (2015): „Der Erlebnisstrom. Ein Werkzeug ethnographischen Schreibens“. In: Berliner Blätter 1, 72-83. (Editor Review)

Dippel, Anne (2014): „Klanghöhle Großstadt“. In: Quottom Magazin 5 „Versuchung/Identität“.

Dippel, Anne (2011): „Politeia V in Wien. Familien- und Bildungspolitik“. In: Politix, Zeitschrift für Politikwissenschaften. Wien.

Dippel, Anne (2009): „Donner Présent. Auf den Spuren des philosophischen Tricksters Jacques Derrida“. In: Glanz@Elend 04, Magazin für Kultur und Zeitkritik.

Dippel, Anne (2009): „Frames of Judy. Zu Judith Butlers kriegs- und mediensphilosophischem Konzept ‘Frames of War‘”. In: Glanz@Elend 04, Magazin für Kultur und Zeitkritik.

Aufsätze in Sammelbänden Eintrag erweitern

Dippel, Anne/ Hron, Tania (2021): „Physiker:in heißt immer auch Indigene:r zu sein. Wieso wir dem Animismus nicht entkommen können“. In: Oberender, Thomas (Ed.): Down to Earth. Entwürfe für eine Kultur der Nachhaltigkeit.  Leipzig: Spector Books, 40–55. (Editor Review).

Dippel, Anne (2021): „Ontological Opportunism. Reanimating the Inanimate in Physics and Science Communication at CERN”. In: Espírito Santo, Diana; Hunter, Jack (Ed.): Mattering the Invisible. Technologies, Bodies and the Realm of the Spectral. London: Berghahn, 200–221. (Editor Review).

Dippel, Anne (2021/2019): „’Metaphors We Live By’. Three Commentaries on Artificial Intelligence and the Human Condition”. In: Sudmann, Andreas (Hrsg.): The Democratization of Artificial Intelligence. Bielefeld: Transcript, 33–42. Ebenfalls erschienen in der Author-meets-Critic-Section von Arbor Ciencia, Pensamiento y Cultura 197/800. (Redaktionsrezension, siehe oben). https://arbor.revistas.csic.es/index.php/arbor/article/view/2426/3662.

Dippel, Anne (2020): Spiel. In: Heimerdinger, Timo/ Tauschek, Markus (Hrsg.): Kulturtheoretisch Argumentieren. Konstanz: UTB, 467–489.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia (Dezember 2020): Gamification of Terror. Power Games as Liminal Spaces. In: Ethik und Games. Maike Groen, Nina Kiel, Angela Tillmann, André Weßel (Hrsg.). Springer: Wiesbade, 77-96.

Dippel, Anne (2019): Ludopian Visions. On the speculative potential of games in times of algorithmc work and play. In: Playing Utopia. Futures in Digital Games. Benjamin Beil, Gundolf S. Freyermuth, Hanns Christian Schmidt (Hrsg.). Bielefeld: Transript, 235-252.

Dippel, Anne (2019): “Metaphors We Live By”: Three Commentaries on Artificial Intelligence and the Human Condition. In: The Democratization of Artificial Intelligence. Andreas Sudmann (Hrsg.). Bielefeld: Transcript, 33-42.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia (2018): Laborious Playgrounds: Citizen science games as new modes of work/play in the digital age. In: The Playful Citizen: Civic Engagement in a Mediatized Culture. René Glas, Sybille Lammes, Michiel de Lange, Joost Raessens, and Imar de Vries (Hrsg.). Amsterdam: Amsterdam University Press.

Dippel, Anne (2018): Arbeit. In: Markus Rautzenberg, Daniel Martin Feige, Michael Ostritsch (Hrsg.): Philosophie des Computerspiels. Stuttgart : Metzler Verlag, 123-148.

Dippel, Anne (2018). Gesellschaftsspiele. Anthropologische Überlegungen zur Funktion von Spielen für gemeinschaftlichen Zusammenhalt. In: Fickentscher, Rüdiger (Hrsg.): Spielkulturen in Europa. Halle: Mitteldeutscher Verlag, 19-31. 

Dippel, Anne/ Warnken Martin (2017): About Waves, Particles, Events, Computer Simulations and Ethics in Quantum Physics.  In: Anne Dippel, Martin Warnke (Hrsg.): Interferences / Events. On epistemic Shifts in Physics through Computer Simulation, Lüneburg 2017, 9-20.

Dippel, Anne/ Drevermann, Hans/ Salzburger, Andreas/ Scheurmann, Konrad (2017): Bildstrategien am CERN - Ein Fachgespräch über das Sichtbarmachen des Unsichtbaren. In: Scheurmann, Konrad/ Karliczek, André (Hrsg.): Gesprächsstoff Farbe. Beiträge aus Wissenschaft, Kunst und Gesellschaft. Wien : Böhlau Verlag, 236-245.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia (2017): Ludification of culture. The significance of play and games in everyday practices of the digital age. In: Digitalisation. Theories and concepts for the empirical cultural research. Gertraud Koch (Hrsg.). London: Routledge.

Dippel, Anne / Mairhofer, Lukas (2017): Traces and Patterns. Pictures of Interferences and Collisions in the Physics Lab. In: Bock von Wülfingen, Bettina (Hg.): Traces. Generating what was there, Berlin 2017, 75-88.

Dippel, Anne/ Fizek, Sonia (2016): Ludifizierung von Kultur. Zur Bedeutung des Spiels in Alltäglichen Praxen der digitalen Ära. In: Digitalisierung. Theorien und Konzepte für die empirische Kulturforschung, Gertraud Koch (Hrsg.). Konstanz: University Press, 363-384.

Dippel, Anne/ Mairhofer, Lukas/ Salzburger, Andreas (2016): Brecht und die Quantenmechanik. In: Brecht-Tage 2015. Berlin: Verbrecher-Verlag, 75-98.

Dippel, Anne (2015): Words that matter. On the impact of literary writing on collective identity and nation building in Austria. The case of Ingeborg Bachmann. In: W(h)ither Identity: Locating the Self and Transforming the Social.Ed. by Fernández, Johanna; Danae Gallo Gonzalez. Trier: Wissenschaftlicher Verlag, 155-168.

Dippel, Anne (2012): Entsöhnung und Zerschwisterung: Österreich und Deutschland. Kulturwissenschaftlicher Essay zu nationaler Identität im transmemorialen Zeitalter aus historiographischer Perspektive und mit ethnographischer Methodik. In: Frontières et Réconciliation. Deutschland und seine Nachbarn. Ed by Andreas Linsenmann; Bernard Ludwig (Hg.). Brüssel: Peter Lang 2012.

Dippel, Anne (2011): Ironisches Prolegomenon für einen "Entartungsschutz des Menschen" zum vernünftigen Wesen vom Homo Sapiens Sapiens zum Homo Sapiens Optivus. In: Ist Technik die Zukunft der menschlichen Natur? Göttingen: Wehrhahn 2011, 104-114.

Rezensionen Eintrag erweitern

Dippel, Anne (in Vorbereitung 2022): Renny Thomas. Science and Religion in India. Routledge: London. Science as Culture.

Dippel, Anne (2022): Larissa Vetters. Prozesse des State Building in Bosnien-Herzegowina. Eine Verwaltungsethnographie. Edition Sigma, Nomos: Baden-Baden 2019. Comparative Southeast European Studies 70.

Dippel, Anne (2021): Jan Hinrichsen. Unsicheres Ordnen. Lawinenabwehr Galtür 1884–2014. Mohr Siebek: Tübingen. Zeitschrift für Volkskunde (Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft) 118, 269-271.

Dippel, Anne (2021): „Über den Gebrauch des Metermaßes könnte man schon einmal nachdenken“. Markus Krajewski, Antonia von Schönig und Mario Wimmer (Eds.): Enzyklopädie der Genauigkeit. Konstanz University Press: Konstanz 2021: In FAZ (Frankfurter Allgemeine Zeitung). 4. August/Nr. 178, 10.

Dippel, Anne (2021): Georg Koch. Funde und Fiktionen. Urgeschichte im deutschen und britischen Fernsehen seit den 1950er Jahren. Göttingen: Wallstein 2019. Zeitschrift für Volkskunde 117 (Zeitschrift für Empirische Kulturwissenschaft), 293–95.

Dippel, Anne (2019): Friederike Gesing/ Michi Knecht/ Michael Flitner/ Katrin Amelang (Hrsg.): NaturenKulturen. Denkräume und Werkzeuge für neue politische Ökologien. Transcript: Bielefeld 2019. H-Soz-Kult 2019. https://www.hsozkult.de/review/id/reb-28284.